Software
Group
Software
Group

Komplettangebote für alle Baumaßnahmen mit 5D-Arbeitsweise

WILD Bau Wasserburg
Aktuelles Bauprojekt: ein Zwölffamilienhaus mit vier Gewerbeeinheiten und einer Tiefgarage in Neuburg an der Donau.

Damit der gesamte Prozess auf Knopfdruck funktioniert, und am Ende jeder meiner Mitarbeiter – auch ohne ingenieurtechnischen Hintergrund – in der Lage ist, ein LV zu generieren, ist es wichtig, die Matchkey-Liste sowie den Content stets gut zu pflegen.

Markus Wild

Die Firma WILDBAU errichtet aktuell ein barrierefreies Zwölffamilienhaus mit Tiefgarage in Neuburg an der Donau in massiver Holzbauweise. In den HOAI-Leistungsphasen 1 bis 7 sorgt das Projektsteuerungssystem RIB iTWO 5D für eine zügige und wirtschaftliche Abwicklung

Das in Wasserburg am Inn ansässige Generalplanungsunternehmen WILDBAU verantwortet seit mehr als 20 Jahren die Planung und den Bau von Neubauten sowie die Sanierung bestehender Gebäude. Schwerpunkte des Unternehmens, das sich vorwiegend auf die Region Oberbayern fokussiert, sind der Wohn- und Gewerbebau. WILDBAU offeriert dabei alle Arten von Leistungen der gesamten Wertschöpfungskette Bau – von der Projektentwicklung über die Planung bis hin zur schlüsselfertigen Realisierung oder Bestandserneuerung. Beratungsleistungen und die Steuerung von Immobilienprojekten komplettieren das umfassende Leistungs- und Serviceportfolio des Generalplaners. WILDBAU bietet je nach Kundenwunsch individuelle Lösungen. Dazu zählen Leistungen für einzelne Gewerke sowie die Gesamtabwicklung von umfangreichen Großprojekten. Das Unternehmen verfügt über einen weit reichenden Erfahrungsschatz für nachhaltige Lösungen und Energieeeffizienz. In allen Phasen setzt das Generalplanungsunternehmen dabei stets auf Wirtschaftlichkeit und Qualität.

Modellbasiertes Arbeiten bringt Zeitersparnis von rund 30 bis 40 Prozent

Zu den elementaren Werkzeugen in der Planung gehört daher das modellorientierte Arbeiten mit BIM-5D – eine Kombination aus dreidimensionalen Gebäudemodellen mit durchgängig integrierten Baukosten. Das Unternehmen arbeitet hier mit den Softwareprogrammen Revit Architecture von Autodesk und iTWO 5D von RIB Software. Mit Hilfe der durchgängigen Integration der IT-Lösungen ist das Unternehmen in der Lage, in den Leistungsphasen 1 bis 7 je nach Projektgröße mehrere Wochen Zeit im Vergleich zu einer konventionellen Arbeitsweise mit 2D-CAD-Plänen und händischer Übernahme der Massen und Ausstattungen in eine technische Software einzusparen. Ein unschätzbarer Vorteil.

Derzeit ist der Generalplaner WILDBAU aus Wasserburg mit der Planung und Umsetzung eines Zwölffamilienhauses mit vier Gewerbeeinheiten und einer Tiefgarage auf dem 1.046 Quadratmeter großen Grundstück des ehemaligen Traditionsgasthauses zum Streidl in Neuburg an der Donau betraut. Die Aufgaben in Tragwerksplanung sowie die Prüfingenieurtätigkeiten verantwortet die IngPunkt Ingenieurgesellschaft für das Bauwesen mit Sitz in Augsburg. Der Bauherr, die Erbengemeinschaft Lenz, hat den Wunsch nach einem barrierefreien Gebäude geäußert. Die Wohneinheiten sowie ein bis vier alternativ für die gewerbliche Nutzung vorgesehenen Einheiten sollen allesamt vermietet werden. Das Gebäude wird in massiver Holzbauweise errichtet. Beheizt wird es über eine Wärmepumpe. Weiter soll moderne Technik den Mietern Komfort bringen. Das Bauwerk besteht aus einem historischen und einem modernen Gebäudetrakt, die über einen Treppenturm mit Aufzug verbunden sind. Darunter wird eine Tiefgarage errichtet, die Platz für insgesamt zwölf Fahrzeuge schafft. Das Bauvolumen für diese Maßnahme liegt bei 4.000.000 Euro. Geplanter Fertigstellungstermin ist im Februar 2018.

Leistungsverzeichnisse auf Knopfdruck…

Die RIB-Software iTWO 5D übernimmt auf dieser sehr simplen Basis sämtliche weiteren anstehenden Arbeitsschritte, aus denen wir letztlich ganz einfach ein Leistungsverzeichnis (LV) mit allen Massenberechnungen und Kalkulationspreisen erhalten

Markus Wild

Ziel des Unternehmens Viscan, das zwischenzeitlich an drei deutschen Standorten Projekte im gesamten Bundesgebiet abwickelt, ist eine ganzheitliche Projektbearbeitung entlang der Wertschöpfungskette Bau. Neben der photogrammetrischen Vermessung mit Drohnentechnologie offeriert das Ingenieurbüro klassische Vermessungsverfahren sowie Laserscanning. Nicolai Nolle und sein Team von mehr als zehn Profis im Bau- und Vermessungsumfeld sind vor allem auf Bestandsdokumentation, Mengenermittlungen und Monitoring-Aufgaben spezialisiert. Neben dem Tief- und Straßenbau gehören auch Instandsetzungen von Betonflächen im Hochbau zu den Fachgebieten von Viscan Solutions. Auch hierbei spielt die Vermessung von Schichten und deren Dicken eine tragende Rolle. „Im Hochbau setzen wir vordergründig das Laserscanning-Verfahren zur Vermessung ein“, so Nolle. Auch in diesen Bereichen ist das Know-how von Viscan in der Qualitätssicherung und Abrechnung gefragt. Drohnen für die photogrammetrische Vermessung im Erdbau bietet das Unternehmen außerdem an Bauunternehmungen im Leasing an. Kunden erhalten zunächst eine Schulung, die den Einsatz der Fluggeräte erläutern und können anschließend eigenständig die Vermessung ihrer Projekte vornehmen. Wie das Unternehmen verlautet, ist die Bedienung leicht zu erlernen. Die anschließende Auswertung und Berechnung der durch die Drohnen aufgenommenen Daten erfolgt dann wieder durch das Rechenzentrum von Viscan Solutions.

…auf Basis grober 3D-Modellierungen

Zunächst erkennt das RIB-System über eine so genannte Matchkey-Liste aus der Ausstattungsliste, dass es sich um eine Dachfläche handelt. Dieser individuelle Bauteilkatalog wird vom Unternehmen selbst angelegt und gepflegt. Die Software greift anhand der zugewiesenen Nummer für das Bauteil Dach auf alle relevanten Informationen im Teilleistungskatalog zu, die zur Erstellung des LVs erforderlich sind. So „weiß“ die Software auch über die Klassifizierung mit Variablen in der Ausstattung, dass Sparren benötigt werden und generiert entsprechend der Vorgaben der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) die Massen und Leistungsbereiche. Zusätzlich stellt das Softwareprogramm Variablen zur Verfügung. Über die Variablenlisten speziell für Zimmererarbeiten ermittelt das Programm in diesem konkreten Fall Sparrenabstände und -querschnitte. Aus diesen Ergebnissen werden schließlich die erforderlichen Laufmeter und Kubikmeter Bauholz errechnet.

Datenbank-Pflege als Basis

Zur Ermittlung dieser Informationen dient der individuelle Content, den ein Unternehmen, ebenso wie die Matchkey-Liste, selbst erstellt und bei Bedarf erweitert. Der Content beinhaltet Bauteile mit Leistungspositionen und Formeln. „Damit der gesamte Prozess auf Knopfdruck funktioniert, und am Ende jeder meiner Mitarbeiter – auch ohne ingenieurtechnischen Hintergrund – in der Lage ist, ein LV zu generieren, ist es wichtig, die Matchkey-Liste sowie den Content stets gut zu pflegen. Jedes neue Bauteil, das wir verwenden, wird daher in unserem Unternehmen umgehend in der Matchkey-Liste sowie im Ausstattungskatalog von RIB iTWO 5D angelegt, sodass die Daten unmittelbar zur Verfügung stehen“, erklärt Wild.

Die Zeitersparnis bei dieser Methode ist enorm, denn Markus Wild und sein Team kommen mit groben Zeichnungen ohne entsprechende Detaillierung sehr schnell zum gewünschten Ergebnis, nämlich dem fertigen Leistungsverzeichnis. „Alle Leistungspositionen stehen im RIB-System fest“, führt Wild weiter aus. „Und dank der Variablen können wir die Planung wie gewünscht verfeinern.“

Mit grober Skizze zum Volumen für den Erdaushub

Auf diese Weise reduziert sich der Aufwand beim schlüsselfertigen Bauen signifikant. Denn auch eine Baugrube muss nicht mehr gezeichnet werden, um ein LV für die Erdarbeiten zu erstellen. Nach Angaben des Unternehmens genügt es in diesem Fall, den Keller im BIM-CAD grob zu skizzieren. Die Ausstattungsliste mit den Teilleistungen für den Kellerbereich und zugehörige Variablen, wie beispielsweise Bodenart, Tiefe und Böschungswinkel, helfen dabei, am Ende die Massen für den Erdaushub zu generieren.

Die fertig generierten LVs dienen am Ende als Basis für die Ausschreibung und schließlich für die Bauverträge, die ebenso automatisch erstellt werden. „Diese Aufgaben können allesamt von unseren kaufmännischen Angestellten erledigt werden“, resümiert der Geschäftsführer. „Jeder Mitarbeiter in unserem Unternehmen arbeitet mit dem RIB-System iTWO 5D. Dabei stehen den Kolleginnen und Kollegen jeweils die für ihre Belange relevanten Funktionalitäten zur Verfügung.“

Größte Hürde: 3D-Modellierung verinnerlichen

iTWO 5D ist das einzige Programm am Markt, das eine Lösung jedes Problems auf einfache Weise möglich macht. So fällt es uns stets leicht, unseren Kunden ein attraktives Komplettangebot für ihre Baumaßnahme zu erstellen und anschließend das Projekt kaufmännisch einwandfrei bis zur Schlussrechnung abzuwickeln.

Markus Wild

Nachdem Markus Wild sich 2010 für die Arbeit mit BIM-Modellen und einer Integration zwischen Revit Autodesk und RIB iTWO 5D entschieden hatte, vergingen zwei Jahre, bis WILDBAU die produktive Phase erreicht hatte. „Auch wenn wir zu Beginn eines Projektes nur grobe Zeichnungen erstellen, ist die Umstellung vom händischen Zeichnen oder 2D-CAD auf die 3D-Geometrie mit größerem Aufwand verbunden“, weiß der IT-affine Firmenleiter. Überhaupt sieht er die 3D-Modellierung als größte Hürde für den Umstieg auf modellbasiertes Arbeiten – insbesondere im Bereich des Mittelstands. Ist dieser einmal geschafft, bietet die neue Arbeitsweise eine sehr große Zeitersparnis bei jeder Maßnahme und sorgt für ein durchweg wirtschaftlicheres Arbeiten entlang der gesamten Wertschöpfungskette Bau.

Nicht zuletzt dank dem nach Unternehmensangaben sehr gut programmierten Softwaresystem RIB iTWO 5D. Wild abschließend: „iTWO 5D ist das einzige Programm am Markt, das eine Lösung jedes Problems auf einfache Weise möglich macht. So fällt es uns stets leicht, unseren Kunden ein attraktives Komplettangebot für ihre Baumaßnahme zu erstellen und anschließend das Projekt kaufmännisch einwandfrei bis zur Schlussrechnung abzuwickeln.“

> hohe Transparenz im Planungsprozess

> erleichterte Koordination der Planungsbeteiligten

> BIM als allumfassende Methode sicher die Qualität im Projekt

Sie haben Interesse? Dann melden Sie sich bei uns!

RIB Experten

Vertrieb
+49 711 7873 770
m

Kontakt & Hotline

Kontakt

Vertrieb
Training & Dienstlg.
Hotline

Lösungen für Planen, Bauen, Betreiben

Lösungen für Tragwerksplaner und Prüfingenieure

Fragen zu Events, Messen & Fachtagen

Dienstleistungen und Firmentrainings iTWO, ARRIBA bauen, iTWO Finance

Dienstleistungen und Firmentrainings iTWO, iTWO civil, ARRIBA planen, ARRIBA CA3D, RIBTEC, STRATIS

Produkt Hotline

IT Hotline

Contact Icon Formular

Contact Icon Formular
captcha
FRAGEN? Kontakt aufnehmen