Software
Group

Meisterleistung am Neckarufer

Bundesgartenschau Heilbronn - Bauer Ingenieurgesellschaft
Die Bundesgartenschau in Heilbronn hat noch bis einschließlich 6. Oktober ihre Pforten geöffnet. Die Ausstellung verschafft Besuchern erste Einblicke in das neue Heilbronner Stadtquartier Neckarbogen, das im Anschluss an das sechsmonatige Großereignis realisiert wird und Wohnraum für rund 3.000 Menschen schaffen soll.

"iTWO civil erstellt eine übersichtliche Darstellung der Auf- und Abträge."

Erika Bauer, Dipl.-Ing. Landespflege

Zwei Ingenieurinnen bewältigen Großprojekt mit Software von RIB

Unter dem Motto „Blühendes Leben“ eröffnete am 17. April 2019 die Bundesgartenschau in Heilbronn. Für die traditionelle Gartenausstellung wurde ein fast 40 Hektar umfassendes Brachland zwischen Alt-Neckar und Neckarkanal, zwischen der Lern- und Erlebniswelt experimenta und dem Heilbronner Hauptbahnhof auf bewährte Weise neu gestaltet. Gleichzeitig gibt die Ausstellung, die noch bis zum 6. Oktober ihre Pforten geöffnet hat, den Besuchern erste Einblicke in das neue Heilbronner Stadtquartier Neckarbogen, das im Anschluss an das sechsmonatige Großereignis realisiert wird und Wohnraum für rund 3.000 Menschen schaffen soll.
 

Riesiges Areal in kürzester Zeit messen und abrechnen

Rund 60 bis 70 Prozent des gesamten Areals der Bundesgartenschau, darunter die Erlebniswelten „Neckaruferpark“, „Sommerinsel“ oder „Rosengarten“, wurden von der Bauer Ingenieurgesellschaft für Abrechnung im Bauwesen GmbH, einem Kleinstunternehmen mit zwei Personen, in einem Zeitraum von sechs bis acht Monaten abgerechnet. Auftraggeber war die Bietigheimer Gartengestaltung GmbH, größter Kunde des Ingenieurbüros. Eine Meisterleistung für die beiden Unternehmerinnen Erika und Nina Bauer, die inzwischen viel Erfahrung – auch bei Großprojekten – vorweisen können.
 

Bauer Ingenieurgesellschaft - iTWO civil
Abrechnung mit iTWO civil von RIB. Die Auftraggeber erwarten von der Bauer Ingenieurgesellschaft für Abrechnung im Bauwesen GmbH eine zügige Abrechnung sowie Abrechnungspläne in höchster Qualität. Die Softwarelösung ermöglicht die Erstellung von Plänen mit hochwertiger Aussagekraft, sodass die Abrechnung stets umgehend erfolgen kann.
Bauer Ingenieurgesellschaft - iTWO civil
Aufmaßplan mit iTWO civil: Auf dem Gelände der Bundesgartenschau Heilbronn fanden zum Zeitpunkt der Messungen Renaturierungsarbeiten durch das Wasserwirtschaftsamt statt. So konnten die Vermessungsarbeiten nie am Stück und vollständig durchgeführt und mussten später zusammengeführt werden.

Exakte Spezifikationen als Basis für Mengen

Auf Grund der hochwertigen Aussagekraft in den Plänen kann die Abrechnung umgehend erfolgen.

Erika Bauer

Gegründet wurde das Unternehmen in den Achtziger Jahren von Erika Bauer, Dipl.-Ing. Landespflege. In den 2000ern stieß Tochter Nina nach erfolgreich abgeschlossenem Studium als Vermessungsingenieurin dazu. Gründerin Erika Bauer entdecke bereits im Jahr 1985 die Vorteile digitaler Aufmaße. Seit über 11 Jahren arbeitet das Büro mit Infrastruktursoftware von RIB. Unabdingbar wichtig sind für sie der Datenaustausch via GAEB*-Schnittstelle sowie die Qualität der Datenaufbereitung. Bis heute setzt das Ingenieurbüro auf RIB-Softwarelösungen und realisierte die aufwändigen Modelle für die Bundesgartenschau mit Hilfe des CAD-Systems iTWO civil. „Für unsere Berechnungen bedarf es einer technischen Software“, erklärt die Expertin. „Mit iTWO civil bin ich in der Lage, durch Kombination aus Spezifikationen und Folien zwischen den verschiedenen Plandarstellungen mit nur wenigen Klicks zu wechseln. Die Erdmassenberechnungen sind mit Hilfe der Software gut und einfach durchzuführen. Besonders bei Auf- und Abträgen unter Berücksichtigung der Regelaufbauten. Das Programm erstellt eine übersichtliche Darstellung der Auf- und Abträge.  Reine “Malprogramme“, die der Markt offeriert, sind für unsere Zwecke nicht geeignet“, führt sie weiter aus.

Zeitnahe Abrechnung

Bei der Bundesgartenschau war nicht nur der Zeitrahmen für die beiden Ingenieurinnen sportlich: „Schwierig waren insbesondere auch die Messarbeiten zu einem sehr frühen Zeitpunkt“, erinnert sich Erika Bauer. Auf dem Gelände, das den Besuchern heute das „Blühende Leben“ am Neckar zeigt, fanden zum Zeitpunkt der Messungen Renaturierungsarbeiten durch das Wasserwirtschaftsamt statt. So konnten die Vermessungsarbeiten nie am Stück und vollständig durchgeführt und mussten später zusammengeführt werden. „Da unsere Kunden eine zügige Abrechnung sowie Abrechnungspläne in höchster Qualität von unserem Büro erwarten, mussten wir die komplexen Landschaften bereits sehr frühzeitig messen und anschließend abrechnen. Auf Grund der hochwertigen Aussagekraft in den entsprechenden Plänen kann die Abrechnung umgehend erfolgen“, führt Bauer weiter aus.
Dank der Software iTWO civil von RIB sind Projekte mit derart großen Datenmengen aufgrund zahlreicher digitaler Geländemodelle und umfangreicher 3D-Visualisierungen für Erika und Nina Bauer kein Problem. Vorteilhaft ist für die Unternehmerinnen außerdem die Möglichkeit, Attribute mit Kurzbezeichnungen zu versehen, was für einen schnellen Überblick im Plan sorgt. Weiter können in iTWO civil Punkte, Linien und Flächen sehr genau klassifiziert, Auf- und Abträge transparent dargestellt und alle Elemente automatisch in Folien organisiert werden, was die Messarbeiten ebenfalls optimiert und für Komfort sorgt. Eine übersichtliche Mengenliste und die Zuweisung per Drag & Drop zu Positionen im Leistungsverzeichnis unterstützen die Abrechnung signifikant. „Den Zeitrahmen haben wir auch dank iTWO civil ganz einfach einhalten können. Und wir freuen uns sehr, an einem solch hochkarätigen Landschaftsprojekt aktiv mitgewirkt zu haben“, so Erika Bauer abschließend.

*Der GAEB-Datenaustausch ist ein standardisierter Austausch von Bauinformationen über die entsprechende Schnittstelle. GAEB steht für den Gemeinsamen Ausschluss Elektronik im Bauwesen, einer der vier Hauptausschüsse des Deutschen Vergabe- und Vertragsausschusses für Bauleistungen.

Bundesgartenschau Heilbronn - Bauer Ingenieurgesellschaft
Rund 60 bis 70 Prozent des gesamten Areals der Bundesgartenschau, darunter die Erlebniswelten „Neckaruferpark“, „Sommerinsel“ oder „Rosengarten“, wurden von der Bauer Ingenieurgesellschaft für Abrechnung im Bauwesen GmbH abgerechnet.
Bundesgartenschau Heilbronn - Bauer Ingenieurgesellschaft
Die Bundesgartenschau in Heilbronn hat noch bis einschließlich 6. Oktober ihre Pforten geöffnet. Die Ausstellung verschafft Besuchern erste Einblicke in das neue Heilbronner Stadtquartier Neckarbogen, das im Anschluss an das sechsmonatige Großereignis realisiert wird und Wohnraum für rund 3.000 Menschen schaffen soll.

> Kleinstunternehmen bewältigt Großprojekt mit RIB iTWO civil

> Einfache Erdmassenberechnungen

> Übersichtliche Darstellung der Auf- und Abträge

Sie haben Interesse? Dann melden Sie sich bei uns!

Kontakt & Hotline

Kontakt

Vertrieb
Training & Dienstlg.
Hotline

Lösungen für Planen, Bauen, Betreiben

Lösungen für Tragwerksplaner und Prüfingenieure

Fragen zu Events, Messen & Fachtagen

Dienstleistungen und Firmentrainings iTWO, ARRIBA bauen, iTWO Finance

Dienstleistungen und Firmentrainings iTWO, iTWO civil, ARRIBA planen, ARRIBA CA3D, RIBTEC, STRATIS

Produkt Hotline

IT Hotline

Contact Icon Formular

Contact Icon Formular
FRAGEN? Kontakt aufnehmen