Demo vereinbaren

Die neuesten Nachrichten über Nachhaltigkeit und Effizienz im Ingenieurwesen und Bauwesen

Den digitalen Wandel mit einer Softwareplattform ganzheitlich begleiten

Mai 30, 2023
4 Minuten Lesezeit

RIB Software mit Vorträgen und Messestand auf der digitalBAU Conference & Networking

MÜNCHEN, 30. Mai 2023. Die digitale Transformation der Bauwirtschaft gelingt nur mit Hilfe von innovativer Bausoftware. Dipl.-Betriebswirt (BA) Ronny Straube, Vertriebsleiter für mittelständische Unternehmen in der DACH-Region bei der RIB Software GmbH, ist der Überzeugung, dass moderne IT-Lösungen für das Planen, Bauen und Betreiben das Fundament für diesen so wichtigen Übergang innerhalb der Branche bilden. In seinem Vortrag auf der digitalBAU conference & networking am 4. Juli im Raum C 62b im Konferenzbereich um 11:30 Uhr stellt er ein mögliches Zukunftsszenario für mehr Effizienz und Nachhaltigkeit entlang der Wertschöpfungskette des Bauens vor. 

Der Anteil der Bauindustrie am weltweiten CO2-Ausstoß liegt aktuell bei 36 Prozent. Ein Negativrekord. Gleichzeitig stellen Klimawandel, Urbanisierung aber auch der Fachkräftemangel und die Ressourcenknappheit die Baubranche vor nie zuvor dagewesene Herausforderungen. Digitale Systeme sind zwar im Einsatz, decken jedoch für gewöhnlich nur einzelne Aufgabenbereiche ab. „Die Idee ist, diesen Wandel mit Unterstützung einer integrierten Softwareplattform ganzheitlich zu begleiten. Nach individuell definierten Standards und mit Hilfe modernster IT-Technologie“, erklärt Ronny Straube. 

Die heterogen geprägte Projektstruktur mit vielen mittelständischen Projektbeteiligten sei prädestiniert für den Einsatz von Cloud-Plattformen, ist der Experte überzeugt. Ziel ist eine Abbildung relevanter Prozesse in Echtzeit mit so wenigen Schnittstellen wie nötig. Dabei bildet die Plattform von RIB – von Planung über Bau bis hin zu Betrieb und Wartung – sämtliche Phasen über die BIM-Methode vollkommen durchgängig ab. Gleichzeitig können aktuelle und künftige Anforderungen an das nachhaltige Bauen hier implementiert werden. „Die Idee von RIB ist es, gemeinsam mit den Partnern Schneider Electric und Microsoft, Bau- und Immobilienprojekte virtuell zu simulieren, die Energieeffizienz zu steigern und somit den Gesamtlebenszyklus zu optimieren“, fasst Straube zusammen.

Bereits um 10:30 Uhr spricht Dr. Christof Duvenbeck, RIB IMS GmbH, in Halle C6 über die Besonderheiten von BIM in Wartung und Nutzung auf der Exhibitor Stage. Am 5. Juli gibt es weitere Vorträge in Halle C6 auf derselben Bühne zum Thema Smart Production von Robert Neubauer, RIB SAA (11:00 Uhr) sowie von Markus Hettig, Vice President Building Business DACH von der RIB-Muttergesellschaft Schneider Electric (11:30 Uhr).

Interessierte können zusätzlich das gesamte RIB-Lösungsportfolio für das digitale Planen, Bauen und Betreiben am Messestand Nr. 301 in Halle C6 entdecken.

Die digitalBAU conference & networking findet in diesem Jahr zum ersten Mal vom 4. bis zum 6. Juli auf dem Münchener Messegelände statt. Kernthemen sind neben Building Information Modeling auch der digitale Wandel im Handwerk, modulares Bauen sowie künstliche Intelligenz. 

Bild zur Pressemitteilung: 

Bildunterschrift: Mögliches Zukunftsszenario für mehr Effizienz und Nachhaltigkeit entlang der Wertschöpfungskette Bau. Die RIB-Plattform bildet sämtliche Phasen über die BIM-Methode vollkommen durchgängig ab – von Planung über Bau bis hin zu Betrieb und Wartung. Gleichzeitig können aktuelle und künftige Anforderungen an das nachhaltige Bauen hier implementiert werden. Illustration: RIB Software GmbH.

Über die RIB-Gruppe
Mit über 100.000 Kunden zählt die RIB-Gruppe mit Hauptsitz in Stuttgart zu den größten Softwareanbietern im Bereich technische ERP-Lösungen für das Bauwesen. Gegründet im Jahre 1961 hat RIB in Deutschland eine am Markt führende Position erzielt. Die weltweit größten Bauunternehmen, öffentliche Verwaltungen, Architektur- und Ingenieurgesellschaften sowie Großunternehmen im Bereich des Industrie- und Anlagenbaus rund um den Globus optimieren ihre Planungs- und Bauprozesse durch den Einsatz von RIB-Softwaresystemen. RIB ist in den Regionen EMEA, Nordamerika und APAC mit eigenen Niederlassungen vertreten. Weitere Informationen unter: www.rib-software.com.

Download Pressemeldung

Download Bild zur Pressemitteilung

Aktuelle Beiträge