Software
Group
Software
Group

Digitale Tragwerksplanung

iTWO structure für die Modellintegration im Ingenieurbau

Modellintegration in der Tragwerksplanung

iTWO structure erlaubt dem Tragwerksplaner eine sehr flexible Modellübernahme: Hier werden sowohl das CPIXML*-Format als auch IFC-Formate unterstützt. Darüber hinaus lassen sich Daten über integrierte Schnittstellen zu anderen CAD-Systemen und Software von Herstellern nutzen. Derzeit sind die Komponenten für iTWO structure fem in Arbeit. Dort steht für Autodesk Revit eine direkte Integration als PlugIn zur Verfügung.

* proprietäres RIB iTWO Austausch Format

RIB iTWO structure - Modellintegration im Ingenieurbau

 

Ab dem 2. Quartal 2020 wird die Plattenversion von iTWO structure fem lieferbar.  Es lassen sich Geschossdecken und zukünftig auch ganze 3D-Systeme als Analysemodelle bearbeiten.

Modelltransfer über Revit-PlugIn

Unser Revit-PlugIn ermöglicht die direkte Übergabe von Bauteilinformationen für Analysemodelle an iTWO structure fem. Die Modellinformation lässt sich sowohl für einzelne Geschossdecken als auch für das Gesamtsystem übernehmen. Diese bilden die Basis für die anschließende, modellbasierte Umsetzung in ein finites Elemente Modell für die numerische Simulation. Eindeutige IDs gewährleisten stets die Zuordnung der Modellinformation zu den FE-Bauteilen in iTWO structure fem.

Daten-Transfer zu CAD-Systemen und Hersteller-Software

iTWO structure fem unterstützt vielseitige Möglichkeiten für einen direkten Daten-Transfer zu anderen CAD-Systemen durch die Weitergabe von Bemessungsinformationen (Allplan, STRAKON, etc.). Darüber lassen sich aus der Programmumgebung heraus installierte Softwarekomponenten von Herstellerfirmen (Schöck, Halfen, Filigran, etc.) direkt ansprechen und mit Ergebnisdaten des FE-Systems versorgen. So wird aus iTWO structure fem ein allseitig vernetztes Programmsystem.

Koordination von Geometriemodellen über IFC

Die IFC-Schnittstelle für das Ingenieur-CAD-System ZEICON unterstützt den Datenaustausch aus digitalen Gebäudemodellen im Bauwesen über IFC-Dateien (Open BIM) , welche Bauteilinformationen in einem offenen Standard enthalten. Beim Import bzw. Export (ab V20) der IFC-Daten erfolgt aus der Geometriebeschreibung eine direkte Zuordnung zu den in ZEICON bekannten Bauteilen. Auf der Basis der bestehenden Modellinformation lassen sich damit nach der Berechnung und Bemessung des Tragwerks die Konstruktionszeichnungen für die Bauteile anfertigen.

 

Sie brauchen eine iTWO structure Integration für

  • die durchgängige Modellintegration in der Tragwerksplanung

  • eine Übernahme der räumlichen Bauteilinformation und Anordnung

  • den sicheren Datenaustausch durch ein standardisiertes Austauschformat

  • die Unterstützung der IFC-Formate 4.0 und 2x3

  • die Nachbearbeitung von Analysemodellen z.B. für Bauteilanschlüsse, Systemlinien, Lasten und Lagern

Revit PlugIn für Geschossdecke
Nachbearbeitung der Geschossdecke
Ausgabe als Statikdokument

Digitale Tragwerksplanung SCREENSHOTS

Titelbild: shutterstock_385053535-2 - RIB Software SE

KONTAKT VERTRIEB Tragwerksplanung

Silke Bauer
+49 711 7873 157
tragwerksplanung@rib-software.com

Kontakt & Hotline

Kontakt

Vertrieb
Support

Lösungen für Tragwerksplaner und Prüfingenieure

Support für Tragwerksplanung

IT Hotline

Contact Icon Formular

Contact Icon Formular
captcha
FRAGEN? Kontakt aufnehmen