Software
Group
Software
Group

Brückennachrechnung

RTbrückennachrechnung - Option für TRIMAS® & PONTI®

Überblick

  • Alle Anforderungen der Stufe 1 + 2 der Nachrechnungsrichtlinie können erfüllt werden
  • Lastmakros für alle Ziellastniveaus
  • NRR-Nachweise für schlaff bewehrte und vorgespannte Stab- und Flächentragwerke
  • Ausnutzungsgrade für GZT-, GTG-, GZE-Nachweise bei vorgegebener Bewehrung
  • Ergebnisdokumentation tabellarisch, grafisch sowie im Detail je Nachweisschnitt pro Einzelnachweis
  • Restsicherheit durch Untersuchung des Ankündigungsverhaltens
  • Restnutzungsdauer durch den Betriebsfestigkeitsnachweis für Beton- und Spannstahl mit der Schadensakkumulation nach Palmgren - Miner unter Berücksichtigung einer Schädigungsevolution
  • Tragfähigkeitsnachweise auch nach alter DIN 4227-1 möglich
  • Generierung der Excel-Tabellen nach BAST Vorlage

 

Besonderheiten von Option RTbrückennachrechnung

Die Anwendung der Programmoption zur Nachrechnung von Brücken zeichnet sich durch folgende besonderen Merkmale aus:

  • Individuelle Anpassung der Ziellastniveaus, Ermüdungs-Lastmodelle, Teilsicherheiten auf der Einwirkungs- und Widerstandsseite sowie Bemessungsparameter
  • Nachweisführung nach DIN-FB und DIN EN/NA mit übersichtlicher Darstellung der Ausnutzungsgrade für alle Nachweise in den Grenzzuständen der Tragfähigkeit, Gebrauchstauglichkeit und Ermüdung
  • Alternative Nachweisführung nach DIN 4227 für alle Nachweise der Tragfähigkeit und Koppelfugen II
  • Nachweis des Ankündigungsverhaltens nach Handlungsanweisung integriert in den Berechnungsablauf der Nachweisführung nach DIN-FB
  • Betriebsfestigkeitsnachweis mit linearer Schadensakkumulation nach Palmgren-Miner für Beton- und Spannstahl
  • Bestimmung der Restsicherheit zum Zeitpunkt der Rissbildung
  • Bestimmung der Restnutzungsdauer aus der Schädigungsberechnung
  • Feldweise Zusammenstellung der Ergebnisse als Excel-Sheet nach Vorlage der BAST in Längsrichtung
  • Brückenverstärkung mit zusätzlicher externer Vorspannung

Für die Ertüchtigung von Brücken stehen leistungsfähige Programmoptionen zur Verstärkung der Brückentragwerke mittels Aufbeton, externer Vorspannung etc. zur Verfügung.

Produktinformationen

 

Funktionen im Überblick

 

Tutorial FEM im Brückenbau

Einsatz der FE-Lösung PONTI im Brückenbau

Kontakt Vertrieb Tragwerksplanung

Silke Bauer
+49 711 7873 157
tragwerksplanung@rib-software.com

Kontakt & Hotline

Kontakt

Vertrieb
Support

Lösungen für Tragwerksplaner und Prüfingenieure

Support für Tragwerksplanung

IT Hotline

Contact Icon Formular

Contact Icon Formular
captcha
FRAGEN? Kontakt aufnehmen