Software
Group
De

Stabilitätsnachweise

KNIX

Überblick

Das Programm KNIX dient der Berechnung von stabilitätsgefährdeten Stäben aus Stahlprofilen, für die der Nachweis gegen Knicken und Biegedrillknicken nach DIN 18800 Teil 2, EN 1993-1-1 oder DIN EN 1993-1-1/NA zu führen ist.

 

Besonderheiten von KNIX

  • Nachweis nach dem Ersatzstabverfahren für vorgegebene Knicklängen, die auch vom Programm für verschiedene Randbedingungen ermittelt werden können.
  • Der Verlauf der Schnittgrößen wird eingegeben oder aus dem Stabwerksprogramm STUR-WIN übernommen.
  • Für Standardprofile Zugriff auf Profildatenbank. Zusätzlich können Profile selbst definiert werden.
  • Die Materialdatei enthält die Kenngrößen der Standard-Stahlsorten und kann vom Anwender erweitert werden.
  • Zuordnung der Profile zu den Knickspannungslinien.
  • Ermittlung der Grenzschnittgrößen im vollplastischen Zustand mit Überprüfung der Grenzwerte grenz(b/t).
  • Nach Berechnung der erforderlichen Beiwerte werden die Interaktionsbedingungen für Biegeknicken aufgestellt, alternativ – wenn keine Knickgefahr besteht – erfolgt der Nachweis für die Grenzschnittgrößen im plastischen Zustand mit den Interaktionsbedingugen nach DIN 18800 Teil 1 sowie EN 1993-1-1 und DIN EN 1993-1-1/NA .
  • Die Interaktionsbedingung für den Nachweis gegen Biegedrillknicken ergibt sich in ähnlicher Form wie diejenige gegen Biegeknicken. In das hierzu benötigte ideale Biegedrillknickmoment gehen verschiedene Parameter ein (z. B. seitliche Halterungen, Drehbettung, Lastangriff u. a.).
  • Alternativ kann der Stabilitätsnachweis nach EN 1993-1-1 und DIN EN 1993-1-1/NA inkl. einer Querschnittsklassifizierung nach Kapitel 5.5.2 gewählt werden. Der Nachweis des Biededrillknicken wird nach Kapitel 6.3.2.1 bzw. des Biegeknickens nach Kapitel 6.3.3 mit dem Verfahren nach Anhang B geführt.
  • Durch die gewählte Ausdruckform ist sofort ersichtlich, welche Bedingung der Norm jeweils maßgebend wird. Dadurch und durch den Ausdruck der verwendeten Beiwerte (b , k , l , V  usw.) sind die internen Rechengänge mit all ihren Verzweigungen eindeutig nachvollziehbar.
  • Die Ausgabe kann auch über die RIB-Listenausgabe RTconfig/RTprint mit Schnittstelle zu BauText erfolgen.

Weitere Informationen

KNIX - Listing und Dialoge
KNIX - Listing und Dialoge
KNIX - Ausgabe in MS-Word
KNIX - Ausgabe in MS-Word

KONTAKT VERTRIEB Tragwerksplanung

Silke Bauer
+49 711 7873 157
tragwerksplanung@rib-software.com

Kontakt & Hotline

Kontakt

Vertrieb
Support

Lösungen für Tragwerksplaner und Prüfingenieure

Support für Tragwerksplanung

IT Hotline

Contact Icon Formular

Contact Icon Formular
FRAGEN? Kontakt aufnehmen