Software
Group
Software
Group

Durchpressrohre

DURO Durchpressrohre nach ATV 161A/DWA-A 161

Neuerungen zu DURO

DURO erlaubt die Berechnung und Bemessung von Vortriebsrohren unter Berücksichtigung von harten und weichen Rohrtypen mit sehr unterschiedlichem Material und verschiedenen Querschnitten und Abmessungen.

  • Anpassung an die Anforderungen der neuen DWA-A 161 Stand 06/2013
  • Bemessung von neuen Rohrtypen aus Faserzement, Beton, Gusseisen und UPGF
  • Berechnung für Lockerböden mit Auflagerwinkeln von 90° und 180° sowie für Felsgestein mit Auflagerwinkeln von 30°, 60°, 90° und 120°
  • Berücksichtigung der Übergänge von Lockerböden zu Felsgestein beim Rohrvortrieb
  • Berücksichtigung der Bodenkenngrößen in Abhängigkeit von Lagerungsdichte bzw. Konsistenz
  • Angleichung der Belastungsfälle an die ATV 127A sowie der Straßenverkehrslasten, u.A. nach Lastmodell LM1
  • Genereller Neuansatz für Verkehrslasten allgemein mit entsprechenden
  • Stoßbeiwerten und Berücksichtigung der Horizontalerddrücke
  • Check für Mindestwerte der Wanddicken/Radiusverhältnisse in Abhängigkeit des Rohrtyps
  • Neue Mindestschnittkraftbemessung bzw. Mindeststahlbedarfsermittlung bei Stahlbetonrohren
  • Stahlbetonbemessung nach DIN und EN sowie entsprechende NAs für DE, AT, SK/CZ und UK
  • Berücksichtigung der DIN EN 1916, DIN V1201 und 1202 auch für Betonrohre inkl. Ermüdungsnachweis und Traglastermittlung
  • Nachweis der Lastklassen für Beton‐ und Stahlbetonrohre
  • Nachweise in Längsrichtung mit Berücksichtigung der Rohrverbindungen mit bis zu 3 Druckübertragungsringen je Rohrstoß
  • Dehnungsnachweis für UPGF‐Rohre
  • Stabilitätsnachweis für biegeweiche Rohre nach der ATV A127
  • Vortrieb für gerade oder gekrümmte Trassen inkl. Berechnung der zulässigen Axialkräfte für gekrümmte Trassen abhängig von axialem E‐Modul des Rohrwerkstoffs, der Rohrgeometrie, der Druckübertragungsringe und der Trassegeometrie
  • Komplett überarbeiteter Ergebnisausdruck für eine nachvollziehbare statische Prüfung

 

Übersicht

  • Nachweise für kreisförmige Rohre
  • Ermüdungsnachweis nach DIN für ermittelte Spannungen im Zustand II bei 2*10^6 Belastungszyklen.
  • Ermittlung der Schüttlasten sowie Verkehrslasten für Regelfahrzeuge, Eisenbahnverkehr und Bemessungsflugzeuge
  • Berücksichtigung der Bodenspannungen aus Eigengewicht sowie der Schüttlasten abhängig von Überdeckung/Rohrdurchmesser
  • Klassifizierung nach EN und Berechnung der erf. Lastklasse LC
  • Nachweise der Spannungen und der Dauerfestigkeit; bei biegeweichen Rohren zusätzlich Nachweis der Dehnungen, Kurz- und Langzeitverformung und Stabilität
  • Bemessung für Bau-, Betriebs- und Zwängungszustand für Spannungen längs und quer, Ermüdung, zul. Vorpresskräfte

 

Besonderheiten

DURO ist ein leistungsstarkes Programm zur Bemessung von Vortriebsrohren und bietet insbesondere folgende Vorteile:

  • Übersichtliche und einfache Arbeitsoberfläche
  • Vollständig grafikorientierte Eingabe mit optimaler Kontrolle aller Änderungen
  • Schnelle Einarbeitung mit Online-Hilfe + Handbuch
  • Einfache Berechnung und Bemessung verschiedener Rohrsysteme für die in der ATV bzw. DWA vorgesehenen Rohrtypen und Lagerungsfälle
  • Übersichtliche Ergebnisausgabe mit Grafiken

Alternativ kann die Eingabe auch über einen Dialog erfolgen. Ein wechselseitiger Übergang von Dialogeingabe zu grafischer Oberfläche ist ohne Einschränkung möglich.

DURO SCREENSHOTS

Titelbild: : Shutterstock_458573749, RIB Software SE

KONTAKT VERTRIEB Tragwerksplanung

Silke Bauer
+49 711 7873 157
tragwerksplanung@rib-software.com

Kontakt & Hotline

Kontakt

Vertrieb
Support

Lösungen für Tragwerksplaner und Prüfingenieure

Support für Tragwerksplanung

IT Hotline

Contact Icon Formular

Contact Icon Formular
captcha
FRAGEN? Kontakt aufnehmen