Software
Group
Software
Group

Daniel Molnar - Vertrieb iTWO civil

 

 

Runter von der Baustelle - 
rein in die Welt von iTWO civil 

Als geprüfter Bau- und Vermessungstechniker kam Daniel direkt aus der Praxis zu RIB. Den Tief-, Straßen- und Kanalbau hat er jedoch dennoch nicht hinter sich gelassen. Im Vertrieb von iTWO civil kann er seine Erfahrungen und Kenntnisse aus diesem Bereich täglich einsetzen um unsere Kunden bestmöglich in der Anwendung unserer Software zu betreuen. 

 
Daniel, wie sieht der Berufsalltag im Vertrieb von iTWO civil aus? 

Als Vertriebler für iTWO civil betreue ich Bauunternehmen, Ingenieurbüros sowie kommunale Bereiche im Tief-, Straßen- und Kanalbau mit CAD und IT. Zu meinen Aufgaben gehört sowohl die Akquise, wobei man betonen muss, dass es in der Baubranche nahezu niemanden gibt, der nicht mindestens einmal von RIB gehört hat, als auch die anschließende Organisation und Koordination von Kundenterminen. Außerdem präsentiere und berate ich sehr viel, stehe für Fragen zur Verfügung, schreibe Angebote, wickle die Verträge ab und begleite schließlich auch die Einführung der Software in Zusammenarbeit mit unserem Consulting – Team, um auch nach Vertragsabschluss eine optimale Betreuung der Kunden sicherstellen zu können.

 

Hattest du vor deinem Einstieg bei RIB bereits einen gewissen Bezug zur IT oder war diese Branche für dich eher Neuland?

Nein, einen direkten Bezug zur IT hatte ich im Vorhinein überhaupt nicht. Für mich stand bis dahin eher die Baupraxis im Vordergrund. Durch meine Ausbildung zum Vermessungstechniker wusste ich natürlich, wie die IT tickt, aber ein Programm wie iTWO civil gab es in diesem Bereich noch nicht. Die IT – Affinität und vor allem die Einarbeitung in das IT – Umfeld kam erst mit der Arbeit bei RIB.

 

Die Arbeit im Vertrieb hat oft ein eher einsames Image – anders ist es bei RIB. Wie sieht die Teamarbeit im Vertrieb von iTWO civil aus?

Das stimmt. „Draußen“ bei den Kunden ist wirklich jeder selbst für sich und seinen Umsatz verantwortlich. Man ist tatsächlich viel alleine unterwegs. Dennoch ist die Teamarbeit und damit auch die Teamfähigkeit bei RIB ein sehr wichtiger Aspekt. Zum Team selbst zählt für mich dabei nicht nur der Vertrieb, sondern auch unsere Hotline, unsere Consultants sowie die Kollegen aus der Entwicklung. Wir alle stehen im Bereich iTWO civil sehr eng in Kontakt. Wenn mich beispielsweise ein Kunde anruft und Nachbesserungsvorschläge oder Änderungswünsche hat, werden diese direkt mit einem Produktmanager aus der Entwicklung besprochen, um herauszufinden welche Möglichkeiten es gibt die entsprechenden Anforderungen zu erfüllen. Dafür müssen bei RIB keine langen Dienstwege eingehalten werden.

Außerdem ist unser iTWO civil – Team ein sehr lustiges und lockeres Team. Wir halten immer gut zusammen. Das ist gerade dann wichtig, wenn man viel alleine unterwegs ist.

 

Wofür steht RIB in deinen Augen?

Für mich ist RIB ein sehr zukunftsweisendes Unternehmen, vor allem im Bezug auf die 5D – Technologie, die aktuell den Baubetrieb und Prozesse verändert, gerade auch im Straßen- und Tiefbau. Allgemein im Bereich des modellorientieren Arbeitens ist RIB wirklich ganz vorne mit dabei und gilt praktisch als Zugpferd für diese Thematiken. Das finde ich sehr gut.

 

Kontakt & Hotline

Kontakt