Software
Group
Software
Group
Zurück

31.07.2017

Operatives EBITDA* wächst in Q2 2017 um 43,1%

 

  • Umsatz steigt in Q2 2017 auf 27,1 Mio. €
  • Softwarelizenzerlöse steigen in Q2 2017 um 31,0% auf 9,3 Mio. €
  • Operatives EBITDA* wächst in Q2 2017 um 43,1% auf 9,3 Mio. €

Stuttgart, 31. Juli 2017. Die RIB Software SE (ISIN DE000A0Z2XN6), auf dem Weltmarkt führend im Bereich 5D BIM End-to-End Unternehmenslösungen für das Bauwesen, gibt heute ihre Finanzkennzahlen für das 2. Quartal 2017 bekannt.

Im zweiten Quartal 2017 erzielte die RIB Gruppe ein Umsatzwachstum von 10,6% und erreichte 27,1 Mio. € (Vorjahr: 24,5 Mio. €) und konnte dabei im Momentum im Vergleich zum Umsatzwachstum des ersten Quartals 2017 kräftig zulegen. Die Softwarelizenzerlöse konnten im zweiten Quartal 2017 um 31,0% auf 9,3 Mio. € gesteigert werden (Vorjahr: 7,1 Mio. €). Die iTWO Key Account Umsätze stiegen in Q2 2017 um 152,4% auf 5,3 Mio. € (Vorjahr: 2,1 Mio. €).

Nach der positiven Ergebnisentwicklung im ersten Quartal konnte diese im zweiten Quartal ebenfalls fortgesetzt werden. Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen auf Sachanlagen und immaterielle Vermögensgegenstände (operatives EBITDA*) übertraf im zweiten Quartal 2017 den Vorjahreswert um 43,1% und stieg auf 9,3 Mio. € (Vorjahr: 6,5 Mio. €). Das operative EBT* konnte im zweiten Quartal um 46,3% auf 6,0 Mio. € gesteigert werden (Vorjahr: 4,1 Mio. €).

Operatives EBITDA* steigt im ersten Halbjahr um 81,6% auf 24,7 Mio. €

Auch im ersten Halbjahr 2017 konnte die RIB Gruppe Verbesserungen in nahezu allen wesentlichen Konzernkennzahlen im Vergleich zu den ersten sechs Monaten 2016 erzielen. Der Konzernumsatz konnte im ersten Halbjahr um 6,8% auf 53,3 Mio. € gesteigert werden (Vorjahr: 49,9 Mio. €). Aufgrund der immer stärkeren internationalen Ausrichtung erzielte der Konzern in den ausländischen Märkten ein Umsatzwachstum von 10,5% (28,3 Mio. €) (Vorjahr: 25,6 Mio. €). Der internationale Umsatzanteil betrug 53,0% nach 51,3% im Vorjahreszeitraum.

Überproportional zum Umsatz stieg in den ersten sechs Monaten das operative EBITDA*, das gegenüber dem Vorjahreszeitraum im ersten Halbjahr um 81,6% auf 24,7 Mio. € gesteigert werden konnte (Vorjahr: 13,6 Mio. €), was einer operativen EBITDA-Marge von 46,3% entspricht (Vorjahr: 27,3%).

KONZERNZAHLEN IM ÜBERBLICK

Mio. €, falls nicht anders gekennzeichnet

 

 

Q2 2017

 

 

Q2 2016

 

 

Veränderung

 

 

6 Monate 2017

 

 

6 Monate 2016

 

 

Veränderung

 

 

Umsatzerlöse

 

 

27,1

 

 

24,5

 

 

10,6%

 

 

53,3

 

 

49,9

 

 

6,8%

 

 

Software Lizenzen

 

 

9,3

 

 

7,1

 

 

31,0%

 

 

15,8

 

 

14,8

 

 

6,8%

 

 

Software as a Service / Cloud

 

 

3,0

 

 

3,1

 

 

-3,2%

 

 

7,4

 

 

6,9

 

 

7,2%

 

 

Maintenance

 

 

7,8

 

 

6,8

 

 

14,7%

 

 

16,0

 

 

13,5

 

 

18,5%

 

 

Consulting

 

 

5,0

 

 

5,8

 

 

-13,8%

 

 

10,7

 

 

11,0

 

 

-2,7%

 

 

e-Commerce

 

 

1,9

 

 

1,7

 

 

11,8%

 

 

3,5

 

 

3,7

 

 

-5,4%

 

 

Operatives EBITDA*

 

 

9,3

 

 

6,5

 

 

43,1%

 

 

24,7

 

 

13,6

 

 

81,6%

 

 

in % vom Umsatz

 

 

34,3%

 

 

26,5 %

 

 

 

 

 

46,3%

 

 

27,3%

 

 

 

 

 

Operatives EBT*

 

 

6,0

 

 

4,1

 

 

46,3%

 

 

17,8

 

 

9,0

 

 

97,8%

 

 

in % vom Umsatz

 

 

22,1%

 

 

16,7 %

 

 

 

 

 

33,4%

 

 

18,0 %

 

 

 

 

 

Abschreibungen aus Kaufpreisallokation (PPA-Afa)

 

 

0,9

 

 

1,0

 

 

-10.0%

 

 

1,8

 

 

2,1

 

 

-14,3%

 

 

Netto-Cashflow aus betrieblicher Geschäftstätigkeit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

24,8

 

 

11,6

 

 

113,8%

 

 

Cash inkl. frei verfügbare Wertpapiere**

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

152,5

 

 

135,4

 

 

12,6%

 

 

EK-Quote**

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

80,0%

 

 

82,1%

 

 

 

 

 

Durchschnittliche Anzahl der Mitarbeiter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

805

 

 

759

 

 

6,1%

 

* EBITDA und EBT bereinigt um Währungseffekte (Q2 2017: -0,1 Mio. €; Q2 2016: +2,0 Mio. €) / (6M 2017: -0,2 Mio. €; 6M 2016: -0,9 Mio. €) und Einmal-/Sondereffekte (Q2 2017: 0,0 Mio. €; Q2 2016: 0,0 Mio. €) / (6M 2017: +0,4 Mio. €; 6M 2016: 0,0 Mio. €)

** Darstellung Vorjahr per 31.12.2016

Der vollständige Zwischenbericht (Januar – Juni 2017) steht auf der Internetseite der RIB Gruppe unter Investor Relations zum Download bereit.

Kontakt & Hotline

Kontakt