Software
Group
Software
Group
Zurück

26.02.2018

RIB Software SE (RIB) übernimmt 51% der Anteile an der DATENGUT GmbH, einem der führenden deutschen Anbieter mobiler Lösungen für das Bauwesen

Stuttgart, Deutschland, 26. Februar 2018. Die RIB Software SE, weltweit führender Anbieter der iTWO 5D BIM Big Data Technology, gab heute die Übernahme von 51% der Anteile an der DATENGUT GmbH, bekannt. Im Rahmen eines Teilbetriebsübergangs beteiligt sich die RIB Gruppe an der neuen Gesellschaft mit Sitz in Zwenkau, Leipzig. Die neue Gesellschaft fokussiert sich auf die Weiterentwicklung von mobilen, innovative Lösungen unter Anbindung an die iTWO Technologie, die speziell auf die Baubranche zugeschnitten sind. Die bisherige Gesellschaft wird sich weiterhin auf das Partnergeschäft konzentrieren. Der Kaufpreis wurde jeweils zur Hälfte mit eigenen Aktien und Barmitteln bezahlt.

Michael Sauer, Vorstand der RIB Gruppe: „Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit dem jungen und innovativen Team von Datengut, welches über eine hohe Kompetenz in der Entwicklung von mobilen Lösungen für das Bauwesen verfügt. Durch die Beteiligung beabsichtigen wir ein Kompetenzzentrum für Mobility innerhalb der RIB Gruppe für die DACH Region zu etablieren. Der Fokus liegt hierbei auf der iTWO App-Entwicklung. Durch die Zusammenarbeit mit Datengut werden wir unsere Kompetenz im Bereich webbasierte Lösungen für das Bauwesen weiter ausbauen.“

„Die Investition von RIB in Datengut bedeutet für uns einen Meilenstein in unserer Unternehmensgeschichte und eine Bestätigung unserer führenden Stellung im Bereich von webbasierten Lösungen im Bauwesen für den DACH Markt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit RIB in diesem expandierenden Bereich und werden durch die Bündelung der Kompetenzen beider Unternehmen einen echten Mehrwert für unsere Kunden schaffen“, sagt Michael Woitag, Geschäftsführer der Datengut GmbH.

Über DATENGUT
Datengut konzipiert, entwickelt und vertreibt einzigartige Softwarelösungen, und ermöglicht damit ihren Kunden aus verschiedenen Branchen – mit Fokus auf mittelständische und große Bauunternehmen - eine komplett neue Arbeitsweise. Mit dem Datengut-Softwarebaukasten werden Daten aus bereits bestehenden Datenquellen (z.B. FIBU, ERP, E-Mail, CRM, DMS, …) übernommen und in einer einzigen Webanwendung zusammengeführt. Es entsteht eine Kommandozentrale mit umfassenden Möglichkeiten zum Sichten, Kontrollieren und Steuern betrieblicher Prozesse. Alle relevanten Daten lassen sich mobil – auch offline via App – abrufen und weiterverarbeiten. Wichtige Prozesse und Abläufe, die mit den Informationen verknüpft sind (Erfassen, Prüfen, Freigeben, Auswerten, Planen usw.), werden von automatisiert, optimiert und standardisiert. 2012 hat sich kleines Team rund um den Geschäftsführer und Ideengeber – Michael Woitag – aus einem anderen Softwareunternehmen ausgegliedert. Am Standort in Zwenkau (Landkreis Leipzig) arbeiten heute knapp 50 hoch motivierte und qualifizierte Mitarbeiter in den Bereichen Entwicklung, Programmierung, Projektumsetzung, Vertrieb und Marketing.

Kontakt & Hotline

Kontakt