Check box link 

Software
Group
Software
Group

Entwicklung eines Leistungsverzeichnisses und einer Kostenermittlung auf Grundlage einer BIM-basierten Planung

Christian Hammer, TU Darmstadt (2013)

Bachelor Thesis

Christian Hammer  

Thema

Entwicklung eines Leistungsverzeichnisses und einer Kostenermittlung auf Grundlage einer BIM-basierten Planung

Verfasser

Christian Hammer  

Institut

TU Darmstadt
Institut für Baubetrieb
Datum20.09.2013
Verwendete Softwarelösungen

RIB iTWO 2013

Seiten81
InhaltsverzeichnisHerunterladen

Beschreibung

In der Bachelorthesis von Herrn Christian Hammer wird auf Grundlage einer BIM-basierten Planung ein Leistungsverzeichnis mit dazugehöriger Kostenermittlung erstellt.
Zunächst werden theoretische Grundlagen relevanter Kapitel der Baubetriebslehre und BIM-basierter Planung dargestellt.
Unter die Baubetriebslehre fallen hierbei Kapitel über das Projektmanagement (PM), unter anderem Projektstruktur- und Projektablaufpläne, Koordination und Integration. Des Weiteren folgen zwei Abschnitte zur AVA-Planung mit dem Leistungsverzeichnis und einer Kostenermittlung nach DIN 276. Der zweite theoretische Abschnitt befasst sich mit der BIM-Theorie und Grundlagen des hierfür nötigen Datenaustausches.
Ein wesentlicher Teil dieser Thesis ist die Erstellung des LV mit Hilfe der Software Autodesk Revit für die Modellierung des Modells und RIB iTWO für die Auswertung der Daten für die AVA-Planung. Mit Revit lassen sich BIM-gemäße Modelle entwi-ckeln. Um diese in iTWO auszuwerten, muss allerdings das Revitmodell angepasst werden. Hierfür werden einige bestimmte Modifikationen und die Datenübertragung dargestellt. In iTWO werden dann die Mengen mit Abfrageroutinen ermittelt und diese bestimmten Positionen im LV zugeordnet.
Diese Ergebnisse werden dann in einem Praxisbeispiel angewendet. Neben der erwähnten Auswertung der Daten in iTWO wird insbesondere auf das PM und die Integration von iTWO in die Leistungsphasen der HOAI eingegangen.
Die Arbeit wurde in Kooperation mit der DB International GmbH durchgeführt. Bei dem von der DB International bereitgestellten Projektbeispiel handelte es sich um den Neubau einer ICE-Werkstatt mit angrenzenden Verwaltungsgebäuden in Köln Nippes.

Contact & Hotline

Kontakt