Neue Technologien für digitales Bauen entdecken

iTWO-World-Konferenz in Guangzhou. Auch in diesem Jahr werden rund 500 Experten und Führungskräfte aus dem Bauumfeld erwartet. Foto: RIB Software SE

iTWO-World-Konferenz in Guangzhou. Auch in diesem Jahr werden rund 500 Experten und Führungskräfte aus dem Bauumfeld erwartet. Foto: RIB Software SE

RIB Software SE lädt zum fünften Mal zur iTWO World nach Guangzhou

07.11.2017

GUANGZHOU, 07. November 2017. Vom Virtuellen zum Physischen: Unter diesem Motto lädt das Stuttgarter Technologieunternehmen RIB Software SE vom 14. bis zum 16. November zum fünften Mal nach Guangzhou, China, zur internationalen iTWO-World-Konferenz. 28 Referenten berichten über ihre Praxiserfahrungen mit der RIB-iTWO-Technologie in unterschiedlichen Sparten des Baubereichs. Dabei sollen neue, moderne Ideen und Verfahren für das digitale Bauen durch den Einsatz fortschrittlicher Technologien im Vordergrund stehen.

Die iTWO World fokussiert sich insbesondere auf das Kennen lernen neuer, innovativer Ansätze und den Austausch der Teilnehmer untereinander. Neben der Integration logistischer Prozesse entlang der Wertschöpfungskette Bau präsentieren die Referenten viele spannende Zukunftsthemen: So stehen Technologien wie Building Information Modelling (BIM) in fünf oder mehr Dimensionen bis hin zum City Information Modelling (CIM), Cloud Computing, das Handeln großer Datenmengen (Big Data), Aspekte der Nachhaltigkeit im Bauprozess, das Internet der Dinge oder auch das Management einer Vielzahl digitaler Bauprojekte im Rahmen der 5. iTWO World im Vordergrund. Weitere Themen sind Industrie 4.0 im Bauwesen sowie Planung und Bau so genannter Smart Cities.

Mehr als 500 Profis und Führungskräfte innerhalb der Bauindustrie aus 30 Ländern rund um den Globus werden im Four Seasons Hotel in Guangzhou erwartet. Die Referenten reisen aus China, aus den USA, aus Skandinavien, Indien und Australien an. Mike McNamara, CEO von Flex Ltd., konnte als Keynote-Speaker gewonnen werden. Gemeinsam mit Flex gründete RIB Software im vergangenen Jahr das Joint Venture YTWO Formative, das 5D-BIM-Technologien mit sämtlichen logistischen Prozessen des Bauens verbindet. Aus Deutschland und Österreich präsentieren Unternehmen wie die Stuttgarter Ed. Züblin AG, Siemens AG, W. Markgraf GmbH & Co. KG, PORR Design & Engineering, das Fraunhofer Institut for Building Physics oder HENN Architekten ihre Projekte und Lösungsansätze. Mit Professor Joaquin Diaz von der Technischen Hochschule Mittelhessen zählt außerdem der Vorstand des Bundesverbands für Bausoftware (BVBS) zu den Referenten.

Die Veranstaltung beginnt am Abend des 13. November mit einem Welcome Drink. Konferenzbeginn ist am Dienstag, den 14.11. um 9 Uhr. Zusätzlich zu den Vorträgen zählen auch wieder interaktive iTWO-Lab-Sessions zu den Höhepunkten der Veranstaltung, bei denen Anwender ihre eigenen Projekte mit Hilfe der Technologie von RIB Software präsentieren und „durchspielen“ können. Möglichkeiten zum Networking zwischen den Teilnehmern besteht außerdem bei den Social Events, einem Galadinner sowie einer Bootsfahrt über den Pearl River.

„iTWO World ist in jedem Jahr ein Zusammentreffen zahlreicher High-Potentials der Branche, die in diesem Rahmen ihr Know-how im Bereich durchgängige Digitalisierung anhand größerer Bauvorhaben vorstellen“, berichtet Professor Joaquin Diaz, der die Konferenz 2017 bereits zum zweiten Mal besucht. „Die Veranstaltung der RIB Software SE ist daher eine sehr gute Austauschplattform für Erfahrungen und Strategien des digitalen Bauens und bietet darüberhinaus einen Ausblick in Richtung potentielle, zukünftige Entwicklungen der weltweiten Bauindustrie“, führt er weiter aus.

Wer Interesse an einer Teilnahme hat, kann sich auf der Internetseite von RIB unter http://www.itwo.com/en/itwo-world-2017 zur Konferenz anmelden.

Bilder zur Pressemitteilung:

iTWO-World-Konferenz in Guangzhou. Auch in diesem Jahr werden rund 500 Experten und Führungskräfte aus dem Bauumfeld erwartet. Foto: RIB Software SE 

 




News Details

Social Bookmark: